Am 11.12.2014 wurde

mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung

Frau Dr. med. Gudrun Zander

das Ehrenbürgerrecht der Stadt Bad Freienwalde (Oder) verliehen.

Damit würdigt die Stadt ihr Wirken an der heutigen Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde.

Sie begann ihre ärztliche Laufbahn im Jahre 1974 im damaligen Rheumasanatorium und ist seit 1990 Chefärztin der Klinik. In ihrer 40jährigen Tätigkeit hat sie die Geschicke der Klinik maßgeblich mitgeprägt und sich  große Verdienste erworben.

Am 04. Juni 2009 wurde Herrn  Willi Knoll  durch Beschluss der Stadtverordnetenversammlung das Ehrenbürgerrecht der Stadt Bad Freienwalde (Oder) verliehen.   Damit würdigt die Stadt seine vorbildlichen Leistungen als Feuerwehrmann und Wehrführer in der Freiwilligen Feuerwehr Bad Freienwalde(Oder). Seine Aufbauleistung wird deutlich am heutigen Standort der Feuerwehr, dessen bauliche Entwicklung Herr Willi Knoll maßgeblich prägte.  

Bad Freienwalde (Oder), den 07. August 2009

Ingrid Linke

Ingrid Linke
(*19.09.1938 in Bad Freienwalde)

Mit der Ehrenbürgerschaft würdigt die Stadt Bad Freienwalde (Oder) das Wirken von Ingrid Linke für den Erhalt und die Sanierung der "Kleinen Kirche", einem der bedeutendsten Bauwerke der Stadt und dafür, dass sie mit der jetzigen Nutzung als Konzerthalle unter ihrer Leitung - und seit 10 Jahren ehrenamtlich - dem Haus eine neue Bestimmung gab.

Siegfried Schuhmacher

Siegfried Schumacher
(*09.08.1926 in Oderberg )

Kinderbuchautor
Mit der Ehrenbürgerschaft würdigt die Stadt das schriftstellerische Schaffen von Hildegard und Siegfried Schumacher und ihr kulturelles Wirken für Bad Freienwalde.

Hans Keilson

Dr. Hans Keilson (*12.12.1909 als Sohn des jüdischen Kaufmanns Max Keilson in Bad Freienwalde, † 31.05.2011 in Hilversum)
Nervenarzt und Psychoanalytiker in den Niederlanden, als Arzt von 1940 bis 1945 im holländischen Widerstandskampf, nach 1945 Gründung einer Hilfsorganisation für jüdische Kriegswaisen, seit 1939 auch Schriftsteller ("Das Leben geht weiter") und Lyriker, Präsident des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland. Ehrenbürger von Bad Freienwalde seit dem 3.Februar 1990.
Die Stadt- und Kreisbibliothek Bad Freienwalde trägt seit 2004 seinen Namen.

Erna und Kurt Kretschmann

Erna Kretschmann (* 12.11.1912 in Bollinken bei Stettin, † 06.01.2001 in Bad Freienwalde (Oder))
Kurt Kretschmann
 (* 02.03.1914 in Berlin, † 20.01.2007 in Bad Freienwalde (Oder) )

Mehr als 50 Jahre setzten sich Erna und Kurt Kretschmann engagiert und uneigennützig für die Belange des Natur- und Umweltschutzes ein. Kurt Kretschmann galt als der "Vater der Eule", er entwickelte 1954 das Naturschutzsymbol, das für die ehemalige DDR, seit der Wiedervereinigung für ganz Deutschland verbindlich ist. Auf Initiative der Eheleute Kretschmann entstand das "Haus der Naturpflege" in Bad Freienwalde, heute ein einzigartiges Museum, in dem der Besucher unter anderem die Vielfalt der heimischen Tier- und Pflanzenwelt studieren kann. Das "Haus der Naturpflege", das die Kretschmanns von 1960 bis 1982 betreuten, kann heute auf mehr als 100.000 Besucher verweisen.Erna und Kurt Kretschmann waren verantwortlich für das Anlegen und Markieren von Lehrpfaden und Wanderwegen in der Umgebung von Bad Freienwalde, auf die das heute vorhandene Wanderwegenetz basiert. 1978 hatte Kurt Kretschmann in Bad Freienwalde den später europaweit bekanntgewordenen "Arbeitskreis Weißstorch" ins Leben gerufen. 

Emil Baeskow

Emil Baeskow
(1844 - 1933) 

Hofmaurer- und Zimmermeister, Ehrenbürgerwürde für seine Verdienste um die Entwicklung der Stadt in den 30 Jahren Stadtverordneten- und Beigeordnetentätigkeit

Theobald von Bethmann Hollweg auf Hohenfinow

Theobald von Bethmann Hollweg auf Hohenfinow
(1856 - 1921)

Landrat Kreises Oberbarnim (1885-1896) 1899 Regierungspräsident Bromberg Oberpräsident Provinz Brandenburg 1905 preuß. Minister des Inneren 1909-1917 Reichskanzler

Victor Bluethgen

Victor Blüthgen
(1844 - 1920)

Bekannter Schriftsteller, bedeutender Vertreter der Kinderliteratur, seit 1881 in Freienwalde (Grabstätte auf dem Evangelischen Friedhof)

Gustav von Diemar

Gustav von Diemar
(1814 - 1912)

Text: Rittmeister a.D., seit 1857 in Freienwalde, Ratsmann und Beigeordneter, lange Jahre Direktor des Gesundbrunnens, Verdienste um die Wohlfahrtspflege in der Stadt, finanzielle Unterstützung der entsprechenden Vereine

Felix von Bethmann Hollweg auf Hohenfinow

Felix von Bethmann Hollweg auf Hohenfinow
(1824 - 1900)

Landrat des Kreises Oberbarnim von 1874 bis 1885 (Grabstätte in Hohenfinow)

Hermann Graf von Pueckler

Hermann Graf von Pückler, Freiherr von Groditz
(1797 - 1892)

Ober-Hof- und Hausmarschall im Dienste König Wilhelms I. ab 1861, außerdem Wirklicher Geheimer Rat, Oberstallmeister und Intendant der Königlichen Schlösser, ab 1887 als Ruheständler in Freienwalde ("Haus zu den vier Linden" = Schlossparkambulanz, Grabstätte im Schlosspark)

Wilhelm Hagen

Wilhelm Hagen
(1814 - 1890)

Kaufmann und verdienstvoller Stadtrat in Freienwalde (Hagenstift, Grabmausoleum auf dem Evangelischen Friedhof Bad Freienwalde)

Ehrenbürger der Stadt Bad Freienwalde (Oder)

Alexis Graf von Haeseler auf Harnekop

Alexis Graf von Haeseler auf Harnekop
(1800 - 1889) 

Landrat des Kreises Oberbarnim von 1845 bis 1874

Heinrich Adolf Eduard Leist

Heinrich Adolf Eduard Leist
(1797 - 1867)

Kommissionsrat Wriezen Ehrenbürgerwürde: Anerkennung für seine unermüdliche Tätigkeit bei Legung der Eisenbahn von Wriezen nach Neustadt-Eberswalde

Seite druckenZum Seitenanfang
Reiseplaner: 0

Mehr Informationen zum Reiseplaner

Reiseplaner öffnen